Kapitel 23: Packaging Angels


Stephan Bestehorn, Geschäftsführender Gesellschafter der rlc packaging group, lädt uns nach Hannover ein. Es ist Sommer. Sonja und ich tragen unsere buntesten Lieblingskleider. Wir fragen uns, was jetzt passieren mag. Denn wir kommen mit kaum nennenswerten Umsätzen, ohne branchenspezifische Erfahrung und ohne Kapital. Umso überraschter sind wir, als uns der Chef persönlich mit zwei seiner engsten Mitarbeiter zu einem 3stündigen Gespräch empfängt. „Wir können uns die wunderschönen Verpackungslösungen von Euch nicht leisten!“ gebe ich zu, obwohl es längst offenkundig ist. „Ja, schon“, sagt Stephan, „aber ihr habt eine tolle Idee und irgendwie packt ihr uns mit Eurem Optimismus! Das ist ungewöhnlich und ansteckend!“

Am Ende des Gesprächs macht rlc ein unerwartetes Angebot: „Wir suchen Partner, die Euch in dieser Startphase umfassend unterstützen. Wir entwickeln gemeinsam ein effektives und nachhaltiges Verpackungskonzept, maßgeschneidert für Euer Produkt. Die Kosten trägt jeder Partner selbst. Und dann erzählen wir die Erfolgsgeschichte von Eurem Start-Up und lassen die Welt wissen: Große fördern Kleine und schaffen gemeinsam etwas Wertvolles für die Zukunft! Was sagt ihr dazu?“

Ich traue meinen Ohren nicht. In Sonjas Gesicht lese ich, dass es ihr ähnlich geht. Wie benommen sitzen wir nach dem Gespräch im Auto und lassen die Begegnung revue passieren: Da ist also ein Unternehmer, der uns durch sein Wissen, seine Erfahrung und seine Kontakte dabei helfen möchte, dass unser bisher selbstgebasteltes Kit ein professionelles und ladentaugliches Outfit bekommt. Und nicht nur das. Es sollen alle Bereiche unseres Produkts mit Hilfe von Profis überprüft und einheitlich gestaltet werden mit dem Ziel, nachhaltig, effizient und bis ins Detail durchdacht zu sein. Wir vereinbaren, dass unsere Produkte CO2-neutral hergestellt werden sollen, was dem Ganzen noch die Krone aufsetzt. Wir sind überwältigt!

Die Kooperation beginnt. An Bord kommen unsere Packaging Angels:

  • rlc packaging group für die Erstellung des Verpackungskonzepts und spätere Produktion
  • Brandpack design.innovation.consulting - für die Weiterentwicklung des Designs
  • VerDeSoft – packaging design&Technology - für die Weiterentwicklung der Primärverpackungen
  • BillerudKorsnäs für die Bereitstellung der nachhaltig produzierten faserbasierten Bestandteile (Papier und Karton)
  • Fixum - für die Bereitstellung der Label und Etiketten

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen