DuschButtern selbermachen

DuschButtern selbermachen

Geposted von Aino Simon am

Ein farbenfrohes DuschErlebnis!

ZeroWaste im Badezimmer wird immer wichtiger und auch wir möchten unseren Teil dazu beitragen. Mit unserem heutigen Rezept zeigen wir Euch, wie einfach es ist eine pflegende DuschButter herzustellen, die ganz ohne Plastik, Mineralöle, Parabene und lästige Füllstoffe auskommt. Sie sieht super aus, ist bunt wie der Regenbogen und eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

Was Du brauchst - Liste der Rohstoffe:

  • 80g Kakaobutter
  • 20g Sheabutter
  • 10g Rizinusöl
  • ca. 30 TRP ätherisches Öl nach Wahl
  • 70g Maisstärke
  • 20g Mehl (fein)
  • 10g weiße Tonerde
  • 2g „Superfood-Pulver“ – z.B. Kurkuma (gelb) Hibiskus (rosa) Moringa (grün) Spirulina (blau)
  • 100g SCI (mildes Kokos-Tensid)

Was Du noch brauchst - Liste der benötigten Utensilien:

  • Schüssel & Löffel
  • Topf & Glas für das Wasserbad
  • Silikonformen
  • Mund-Nasen-Schutz (Maske)
  • Hygienehandschuhe
  • Küchenpapier

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Zuerst die Kakao- und Sheabuttern schonend und klar im Wasserbad aufschmelzen.

2. Die geschmolzene Buttermischung aus dem Wasserbad herausnehmen und das Glas von unten trocken wischen, damit kein Wasser in das Produkt gerät.

3. Anschließend das Rizinusöl und das ätherische Öl einrühren.

4. Die Maisstärke, das Mehl, die Tonerde und das „Superfood“ vermischen. Dabei bestimmt die Auswahl des jeweiligen „Superfoods“ die Farbe des Endprodukts. Zum Schutz der Atemwege immer einen Mund-Nasen-Schutz aufsetzen, da das Tensid (SCI) stark staubt und reizt!

5. Die Handschuhe anziehen und das SCI und die Pulvermischung vorsichtig und gründlich in einer Schüssel mischen. Die Geschmolzene Kakaobutter-Ölmischung dazugeben und alles gründlich und vorsichtig verrühren. Den Mund-Nasen-Schutz dabei unbedingt aufbehalten!

6. Wenn alles gut homogenisiert ist, die Masse vorsichtig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen. Die gefüllten Förmchen ein paar Mal vorsichtig auf die Arbeitsplatte klopfen, um Lufteinschließungen zu vermeiden.

7. Die gefüllten Förmchen  für mindestens 12 Stunden aushärten lassen. Für ein optimales Ergebnis noch einige Tage an einem kühlen Ort durchtrocknen lassen. Das verbessert Festigkeit und Schmelzverhalten.

8. Die DuschButtern in einer gut verschließbaren Dose aufbewahren oder einzeln verpacken und nach Deinen Wünschen beschriften. Dabei das Herstellungsdatum nicht vergessen.

9. Die Utensilien zügig mit einem Küchentuch abwischen nach der Benutzung. Dann lassen sie sich problemlos in der Spülmaschine reinigen.

Anwendung:

Die DuschButtern sind zur Anwendung am ganzen Körper geeignet. Am Besten benutzt Ihr sie unter der Dusche mit warmen Wasser, da durch die Wärme Kakaobutter und Sheabutter leichter schmelzen und das Tensid "aktiviert" wird. Fahre mit der Duschbutter über die nasse Haut und massiere den milden Schaum gleichmäßig ein. Anschließend mit klarem Wasser abspülen. Die DuschButter nach der Anwendung gut trocknen lassen und trocken lagern.

Wichtiger Tipp: Das Endprodukt ist nur so gut, wie seine eingesetzten Rohstoffe. Achte also immer auf eine gute Qualität der Zutaten. Bei uns kannst Du alle Rohstoffe in Bio-Qualität kaufen.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Selbermachen!

 

 

duschbutter rezept

← Älterer Post Neuerer Post →



Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen