Kapitel 3 - Eine Idee muss her!


Sonja und ich sind zwei vielseitig talentierte junge Frauen, ohne Zweifel. Wir tanzen Salsa und Flamenco. Wir haben lange studiert und das akademische Leben genossen. Wir können reden, schreiben und uns gut kleiden. Wir haben viele Freunde und tolle Familien. Wir lieben das Leben und die Menschen im Allgemeinen.

Aber. Als Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen sind wir tatsächlich wenig gefragt auf dem Arbeitsmarkt. Und bei Tageslicht betrachtet sind die meisten Stellen doch auch ziemlich unattraktiv. Also, warum warten und worauf? Wir drehen die Spieß jetzt um und schaffen unsere Arbeitsplätze selbst! Wir haben so viele Ideen, wie Wirtschaft besser geht.

Es beginnt eine systematische Suche nach einer Geschäftsidee. Wir surfen in endlosen Nächten durchs Netz. Wir schauen uns Gründungsinitiativen an. Verlieben uns in den Moderator und Journalisten Chris Guse mit seiner Show Made in Berlin, wir schauen uns kleine Unternehmen und Läden an, versuchen uns zu öffnen für kreative Ideen. Wir reisen sogar zu Sina Trinkwalders Manomama nach Augsburg. Am liebsten würden wir ihr Modell kopieren. Eine „Neue Näherei“ in Berlin gründen und öko-faire Kleidung vor Ort produzieren. Wäre das nicht fantastisch? Wir rechnen, recherchieren und kommen nach einigen Wochen zu dem ernüchternden Ergebnis, dass uns leider die kleine Million fehlt, mit der wir ein solches Unterfangen starten können. Nein, das wird leider nix.

Es muss was für den kleinen Geldbeutel sein. Also recherchieren wir weiter. Immer mit der Frage beschäftigt: Welche Gründungsinitiativen sind aktuell erfolgreich? In Berlin wird derzeit jeden Tag ein neues Unternehmen gegründet. Ein Gründungsfieber hat die Stadt erfasst und überall gibt es Angebote zur Vernetzung der jungen Startups. Wir bestaunen die Makerists, die Frauen von Supercraft, die MyParfum-Gründer, die lustigen Kondom-Einhörner, die Leute von Kochhaus oder Hellofresh und auf einmal hat mein Mann die springende Idee. Bei einem Spaziergang sagt er plötzlich: „Warum machst du nicht was aus deinem Hobby? Naturkosmetik selber machen! Nach dem Vorbild von Kochhaus: du lieferst alles, was man braucht, um zuhause frische Kosmetik zu rühren.“

Und da ist sie. Unsere Idee. Ich bin wie elektrisiert.


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen